IC auf der SCSD Fribourg

Die IC ist auch dieses Jahr wieder an der SCSD vertreten.

Es freut uns sie an unserem Stand A030 begrüssen zu dürfen.

Alle Informationen zur SCSD unter: https://swisscybersecuritydays.ch/de/

 


IC auf der Elastic on Tour in Frankfurt

Details zu Elastic on tour unter: https://www.elastic.co/elasticon/tour/frankfurt

 


Nachlese zum IC information Cyber Security Day

 

Der erste Cyber Security Day der IC information company AG bot einen interessanten und umfangreichen Überblick an praktischen Massnahmen zur IT-Sicherheit.

Verschiedene Sessions und Workshops behandelten Standards und Methoden wie den CuriX Health-Check, den Aufbau eines Information Security Management Systems (ISMS) nach ISO/IEC27001 und Massnahmen des IKT-Minimalstandards.  

 

Der zweite Teil bot einen Überblick an innovativen Hard- und Software Lösungen. Präsentiert wurden u.a. #SIEM Tools, Lösungen für die Multi Factor Authentification und das Identity & Access Management. Ein Rundgang mit Fokus auf Sicherheitsmassnahmen im Datacube unseres Rechenzentrum-Partners Tineo AG in Münchenstein sowie ein Apéro rundeten einen erfolgreichen ersten IC information company Security Day ab.

 

 


Digitalisierung im Facility Management

 

Unser Consultant Daniel Ellmer lieferte ein tolles Fallbeispiel zum Thema Datenqualitätsmanagement und Implementierung der CAFM Lösung IMSWARE für die 4. Auflage des CAFM-Handbuch von Prof. Dr. rer. nat. habil. Michael May. ISBN 978-3-642-30502-3

 

Der effiziente Einsatz der Informationstechnik (IT) im Facility Management (FM) stellt eine große Herausforderung für Unternehmen und öffentliche Einrichtungen dar. Das Handbuch zeigt erstmals alle Aspekte, die bei der erfolgreichen Einführung eines Computer Aided Facility Management (CAFM) zu beachten sind. Bedeutung, Einsatzbereiche, Nutzenpotenziale und Prozesse des (CA)FM sowie neue Modelle zur Wirtschaftlichkeits-berechnung werden präsentiert. Neben aktuellen IT-Trends werden in der Neuauflage des Buches Integrationstechnologien vorgestellt und Building Information Modeling (BIM) als innovative gewerke- und phasenübergreifende Methode der Informationsmodellierung eingeführt, Erfassung und Pflege von FM-Daten beschrieben sowie praktische Modelle und Leitfäden für die erfolgreiche Einführung und Nutzung von CAFM-Systemen präsentiert.

 

Das Potenzial von CAFM zur Unterstützung strategischer Planungsprozesse wird anhand einer neuartigen Methode zur automatisierten Flächenbelegungsoptimierung aufgezeigt.

 

Neue Best-Practice-Fallbeispiele machen die erfolgreiche Vorbereitung und Durchführung von CAFM-Projekten nachvollziehbar. Erstmals werden ein neu entwickeltes Verfahren zur Zertifizierung von CAFM-Software und dessen Vorteile für den CAFM-Anwender erläutert. Neben aktuellen Informationen zum deutschen und internationalen CAFM-Markt sowie Zukunftsvisionen enthält das Buch wieder zahlreiche praktische Tipps und Handlungsanweisungen.

 


Steigerung der Resilienz von Produktionsumgebungen in Industrie 4.0

 

Vortrag von Uli Siebold an der microTEC Südwest Clusterkonferenz 2018 in Freiburg

 

Mit neuem Teilnehmer- und Aussteller-Rekord zieht microTEC Südwest eine positive Bilanz der jährlichen Clusterkonferenz. Mehr als 210 Interessierte informierten sich in den 40 Vorträgen und bei den über 20 Ausstellern über aktuelle Trends und Technologien rund um die Mikrosystemtechnik.

 

Über 210 Teilnehmer und Teilnehmerinnen fanden sich im Freiburger Konzerthaus zur jährlichen Netzwerkkonferenz von microTEC Südwest ein. Neben Fachvorträgen in den Anwendungsbereichen Medizin/Medizintechnik sowie Industrie 4.0 spielten neue Technologien von Sensoren über Komponenten hin zu integrierten Systemen eine große Rolle. Darüber hinaus wurden zahlreiche Serviceangebote für den Mittelstand vorgestellt – von Internationalisierung über Patentwesen bis hin zu technologischen Dienstleistungen. Parallel konnten sich die Besucher in der begleitenden Ausstellung anschaulich auf den aktuellen Stand bei Entwicklungen und Services im Bereich Mikrosystemtechnik bringen lassen. Dabei erleichterte der neue Marktplatzcharakter der Ausstellung den intensiven Austausch.

 

Auf rege Diskussionen stießen der Themenblock rund um das Leitthema Smart Health im Cluster microTEC Südwest. Konkret wurden bioelektronische Medizin, Mikrosysteme, Sensorik und Analyse für die Medizin sowie dazugehörige Oberflächen und Prozesse beleuchtet. Hier verfügt der Cluster über große Expertise, sodass die aktuellen und zukünftigen Möglichkeiten dieser Technologien intensiv diskutiert wurden.

 

Neben den medizintechnischen Anwendungen spielte auch in diesem Jahr das Thema Industrie 4.0 sowie Internet der Dinge eine große Rolle. Das Spektrum der Vorträge umfasste Sensoren und Komponenten, Netzwerke mit Aspekten wie Systeme und Integration bis hin zu IT-Lösungen. In zwei Themenblöcken wurden die aktuellen Ergebnisse des vom BMBF geförderten Projektes ScaleIT präsentiert, in dem pragmatische Industrie-4.0-Lösungen für die Produktion im Mittelstand entstehen.

 

Bei Interesse am Vortrag „Steigerung der Resilienz von Produktionsumgebungen in Industrie 4.0“ von Dr. Uli Siebold senden Sie uns bitte eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.